Dieser Artikel enthält unbezahlte Werbung und Affiliate-Links

Spontane Projekte sind ja die besten! Und in letzter Zeit bin ich wieder voll auf Homedeko und Kleinigkeiten häkeln, was bestimmt am Sommer liegt. Jedenfalls habe ich wirklich ganz spontan diese Tischunterlage gehäkelt und bin begeistert, was für schicke Sachen man doch auf die Schnelle häkeln kann. Und ich hätte  ehrlich gesagt auch nicht erwartet, dass ein Tischset häkeln so viel Spaß machen kann!

Aber das eigentlich Tolle an diesem Tischset ist, dass  sie recht schnell gemacht ist und Du sie ganz individuell und spontan während des Häkelns gestalten kannst. Total easy! Ich habe mich bei meiner Unterlage für ein schwarz-weißes Design entschieden, aber ich kann sie mir auch supergut in anderen Farben, oder sogar in ganz bunt vorstellen! Dann erinnert sie fast ein wenig an die süßen Flickenteppiche, die früher in keinem Kinderzimmer fehlen durften, oder?

Tischset häkeln

Tischset häkeln – Los gehts!

Material:

Je ein Knäuel Schwarzes und weißes Baumwollgarn, z.B. Rico Creative Cotton

Häkelnadel 4.5 mm

Anleitung

Das Tischset häkelst Du von Seite zu Seite.

Bei der Anleitung ist Deine Kreativität gefragt! Als gedankliche Basis habe ich mir ein Streifenmuster von 3 Reihen je Farben vorgenommen. Um die schöne Unregelmäßigkeit herzustellen, habe ich dann an immer unterschiedlichen Stellen Farbwechsel eingebaut.

Irgendwo zwischen 1. und 4. Reihe, meistens in Reihe 2 oder 3, damit es nicht zu wild wird. Manchmal habe ich auch einen Streifen komplett in 3 Reihen gehäkelt.

Insgesamt habe ich darauf geachtet, dass sich die Farbwechsel schön über die ganze Breite verteilen und nicht alle Farbwechsel auf der gleichen Seite und auf einer Höhe liegen.

Einen schönen Farbwechsel häkeln

Wie Du Fransen anhäkelst

Der Farbwechsel bei festen Maschen inmitten der Reihe wird normalerweise so gehäkelt:

Du stichst mit der Nadel in die nächste Masche ein, holst den Faden, machst nun den Umschlag mit der neuen Farbe und ziehst den Faden durch die nächsten Schlingen auf der Nadel.

Das sieht aber eigentlich gar nicht so schön aus, weil dadurch die erste Masche in der neuen Farbe noch halb in der alten Farbe gehäkelt wird.  Es gibt mehrere Möglichkeiten, das zu vermeiden, ich zeige Dir jetzt die Variante, die ich selbst immer anwende. Und zwar mache ich den Farbwechsel schon bevor ich überhaupt in die nächste Masche einsteche.

Dazu nehme ich mir die neue Farbe mit einem Schlaufenknoten auf die Nadel und ziehe diese Schlinge durch die Arbeitsschlinge. Nun ziehe ich die alte Arbeitsschlinge  vorsichtig!  fest, bis sie unsichtbar wird und häkle mit der neuen Farbe einfach die Masche.

Tischset häkeln:

1 Schlage mit Farbe A 45 Luftmaschen (Lm) an.

2 Häkle nun in festen Maschen Dein individuelles Muster über XX Reihen.

Vernähe alle Fäden auf der gleichen Seite.

 

Fransen:

Die Fransen sind ganz kurz. Am besten schneidest Du die Fäden etwas großzügiger zurecht und trimmst die Kante im Nachhinein, so dass alle Fransen gleich lang werden.

Wie Du eine Tischunterlage häkelst

Schneide Dir also von jeder Farbe ca 90 Fäden zurecht.

Beginne nun an der Randmasche einer kurzen Seite.

Nimm Dir zwei Fäden derselben Farbe, und ziehe sie mit der Häkelnadel durch die Masche, so dass sich vorne eine Schlaufe bildet. Nimm nun die Fadenenden und ziehe sie durch die Schlaufe fest.

Wiederhole diese für jede Masche, wechsle die Farben dabei ab. Anschließend wiederholst Du das Ganze auf der anderen Seite.

Fertig!

Vergiss nicht, Dein Werk bei Instagram mit #häkelschickeria zu taggen, damit ich Dich finde!

Klicke auf das Bild, und pinne das Tischset bei Pinterest für später und für Deine Follower!

Tischunterlage häkeln